…und das bin ich!

Ich wurde am 03.11.2008 in Schöllnach-Kollmering (Bayern) geboren. Laut Ahnentafel heiß ich ‘Okino vom Rechenmacher’.

Ben 073 021 003
IMAGE0072
Ben ganz süß 025 - Okino-Ben

Nach  mehrjährigem Üben habe ich übrigens am 14. Juli 2013 die Begleithundeprüfung bestanden.

 

Siehe auch

Mein Züchter

 

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – Rest kann weg? Ist jetzt alles in der kommentierten Diashow oben.

 

Seine Eltern sind:

Die Mutter,  Tessa, genannt Cindy, eine weiße Labradorhündin. Laut Ahnentafel heißt sie Tessa vom Taferlbaum.

656-CINDY-PORTRAIT

Der Vater, Cöbes, ein schokoladenbrauner Labradorrüde. Laut Ahnentafel heißt er Cöbes von der Forstenau.

021

Und das sind sie zusammen:

003

 

 

In einer Ahnentafel sind die Eltern, die Großeltern und die Urgroßeltern eines Hundes aufgeführt. Und so sieht eine Ahnentafel für Hunde aus:

IMAGE0072

Alle Welpen des ersten Wurfs eines Züchters fangen immer mit ‘A’ an. Alle Welpen des zweiten Wurfs mit ‘B’. Nun wisst ihr, warum Ben ursprünglich ‘Okino’ hieß! In diesem Wurf gab es 10 schokoladenbraune Hunde, 5 Hündinnen und 5 Rüden.

Hier sind Bens Züchter, Roswitha Geist und Johann Förster . Sie haben Ben zu allererst in den Armen gehalten.

Und dort hat auch die Klara aus unserem Buch Ben mit sicherem Gespür aus allen vorhandenen Welpen ausgesucht. Sie sagt, er war der pfiffigste aller neugeborenen Hunde und ist ihr immer nachgelaufen. Hier liegt Ben im Alter  von 3 Wochen in Klaras Händen.

Ben ganz süß

Und das war Ben, nur wenige Wochen alt beim Spielen.

025 - Okino-Ben

 

Nach   mehrjährigem Üben hat Ben am 14.Juli 2013 tatsächlich die Begleithundeprüfung bestanden.